top of page

Entdecke die Kraft von EMDR: Ein Blick in die Welt dieser wunderbaren Methode




 

Willkommen zu einem weiteren Blogbeitrag.

Lass uns eintauchen in die Welt der Traumatherapie und einen genaueren Blick auf eine faszinierende Methode namens EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)werfen. Vielleicht hast du schon davon gehört, aber wir werden uns hier eingehend mit ihr befassen und herausfinden, was sie so wirkungsvoll macht.

Was ist EMDR und wie funktioniert es?



EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing und ist eine Therapiemethode, die zur Behandlung von traumatischen Erlebnissen eingesetzt wird. Entwickelt wurde sie von der amerikanischen Psychologin Dr. Francine Shapiro in den 1980er Jahren.

Sie entdeckte zufällig, dass bestimmte Augenbewegungen dabei halfen, belastende Gedanken und Gefühle zu lindern. Diese Erkenntnis führte zur Entwicklung von EMDR als etablierte Behandlungsmethode für Traumata.


 


Wie unterscheidet sich EMDR von anderen Therapieformen?

Der Kern von EMDR liegt in der bilateralen Stimulation, die durch Augenbewegungen oder andere sensorische Reize wie Klopfen oder Töne erfolgt. Während des Therapieprozesses werden Klienten gebeten, sich auf traumatische Erinnerungen zu konzentrieren, während gleichzeitig diese bilaterale Stimulation stattfindet. Das Ziel ist es, die emotionale Belastung der traumatischen Erinnerungen zu reduzieren und sie neu im Langzeitgedächtnis zu integrieren.




Wofür wird EMDR eingesetzt?

EMDR wird vor allem zur Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) eingesetzt, ist aber auch wirksam bei anderen psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen, Phobien und Anpassungsstörungen. Es kann auch bei chronischen Schmerzen und medizinischen Diagnosen eingesetzt werden.


 
Selbsthilfetipps im Einklang mit EMDR

Auch wenn EMDR am effektivsten unter Anleitung eines qualifizierten Therapeuten ist, gibt es einige Selbsthilfemethoden, die auf den Prinzipien von EMDR basieren und als Ergänzung zur professionellen Therapie dienen können. Dazu gehören:

  1. Achtsame bilaterale Stimulation: Durch einfache Handbewegungen oder Klopftechniken können bilaterale Bewegungen ausgeführt werden, während man sich auf belastende Gedanken oder Erinnerungen konzentriert.

  2. Visualisierung: Durch geführte Visualisierungsübungen können belastende Erlebnisse bearbeitet und neue Perspektiven entwickelt werden.

  3. Entspannungstechniken: Regelmäßige Praxis von Entspannungstechniken wie Meditation, Progressive Muskelentspannung und Atemübungen kann helfen, Stresslevel zu reduzieren und die Fähigkeit zur Bewältigung von Belastungen zu verbessern.

  4. Reflexion und Tagebuchführung: Das Führen eines Tagebuchs ermöglicht es, Gedanken und Gefühle zum Ausdruck zu bringen, belastende Situationen festzuhalten und neue Perspektiven zu entwickeln.

  5. Selbstmitgefühl und Geduld: Die Praxis von Selbstmitgefühl und Selbstfürsorge ist entscheidend für den Heilungsprozess. Es ist wichtig, geduldig mit sich selbst zu sein und sich Unterstützung zu suchen, wenn nötig.




 

Wichtig zu wissen!

Wenn du mehr über EMDR erfahren möchtest oder daran interessiert bist, diese Therapiemethode auszuprobieren, empfehle ich, dich an einen qualifizierten Therapeuten zu wenden, der dich professionell unterstützen und begleiten kann.

Eine Therapeutenliste und weitere Infos zu EMDR findest du hier auf folgenden Seiten....


 

Was erwartet dich während einer EMDR Behandlung?


  • Anamnesegespräch: Zu Beginn führen wir gemeinsam ein ausführliches Gespräch, um deine Geschichte und deine Ziele zu verstehen.

  • Individuelle Therapieplanung: Basierend auf deinen Bedürfnissen erstellen wir einen maßgeschneiderten Therapieplan, der verschiedene Techniken und Interventionen umfasst.

  • Durchführung der EMDR-Sitzungen: Meine Fachexpertise führt dich sicher durch den EMDR-Prozess, um traumatische Erinnerungen zu verarbeiten und positive Veränderungen zu fördern.

  • Nachsorge und Unterstützung: Auch nach den Sitzungen stehen ich dir zur Seite, um sicherzustellen, dass du dich weiterentwickelst und Unterstützung erhältst, wenn du sie benötigst.






Geht EMDR auch als Online-Coaching?


Ja klar, das Geht.

  • Individualisiertes Coaching: Nach einer ersten Anamnese in der Praxis kann die Weiterbehandlung auch über ein Online Format erfolgen.

  • Bequem von zu Hause aus: Keine zeitraubenden Fahrten zur Therapiepraxis mehr. Mit Online-Coaching kannst du von überall aus teilnehmen, solange du Zugang zum Internet hast.

  • Flexible Termine: Wir passen uns deinem Zeitplan an. gemeinsam finden wir einen Termin, der für dich passt.


Bereit für die Veränderung?

Wenn du bereit bist, deine traumatischen Erlebnisse zu überwinden und ein erfüllteres Leben zu führen, dann ist Coaching oder Therapie für EMDR genau das Richtige für dich.

Kontaktiere mich gern, um mehr über den Ablauf zu erfahren und einen kostenlosen Online Beratungstermin (15 min.) zu vereinbaren.

Bereite dich darauf vor, dein Leben zu transformieren und dich auf den Weg zu mehr innerer Ruhe und Wohlbefinden zu begeben. Ich freue mich, dich auf dieser Reise zu begleiten!





 

Höre gern in meine Podcastepisode zum Thema EMDR...



 

Fazit

EMDR ist eine faszinierende und vielversprechende Therapiemethode, die Millionen von Menschen weltweit dabei geholfen hat, traumatische Erlebnisse zu überwinden und ihre Lebensqualität zu verbessern. Obwohl sie am effektivsten unter Anleitung eines qualifizierten Therapeuten ist, gibt es auch Selbsthilfemethoden, die auf den Prinzipien von EMDR basieren und als Ergänzung zur professionellen Therapie dienen können.


Bis zum nächsten Mal und bleib in Balance!

Deine Yvonne

34 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page